“Weichen Stellen” (Theater-Aufführung)

Bei diesem von den Jugendlichen selbst entwickelten Theaterstück geht es um die Schicksale von Kindern, die während der Judenverfolgung im Dritten Reich mit den sogenannten Kindertransporten ins Ausland transportiert wurden und somit dem sicheren Tod entgehen konnten. 

Der Jugendclub des Theaters Hagen hat sich in seiner theatralen Auseinandersetzung auf geschichtliche Pfade begeben und begegnete dabei mutigen Menschen, die ihr Leben aufs Spiel setzten, um ihnen Unbekannte zu retten. Die Geretteten waren damals Kinder und Jugendliche – teils im selben Alter wie die Spielenden es heute sind. Was bewegte die Retter und warum halfen sie? 

Man kann Weichen stellen und etwas verändern, (falsch) abbiegen oder sich stellen, man kann den Lauf der Dinge lenken, etwas beeinflussen, eingreifen, oder einfach nur mitfahren. Entstanden ist ein Zugstück, in dem die Sicht der Kinder und Helfer beleuchtet wird. 

Eintritt frei!
Platzreservierung unter miriam.walter@stadt-hagen.de

Ein Theaterstück, entwickelt vom Projektclub des Theaters Hagen unter der Leitung von Theaterpädagogin Miriam Walter.

 

Zeig mir den Weg! Google Maps · Routenplaner
Lade Karte ...

Bilder:

  • Weichen stellen: Theater Hagen